MAXQDA und die Dokumentarische Methode

Seit meiner Masterarbeit beschäftige ich mich mit der Frage, wie eine Auswertung qualitativer Daten entlang der Logik der Dokumentarischen Methode mit MAXQDA umsetzbar ist. Angeregt durch den Blog-Post von Hannes Sander „Dokumentarische Methode und MAXQDA: Zwei ungleiche Freunde“ habe ich 2015 begonnen, mein eigenes Vorgehen in einem Arbeitspapier festzuhalten. Die letzte Version des Arbeitspapiers ist unter dem Beitrag verlinkt

Derzeit überarbeite ich da diese Version. Anlass ist die erstmalige gemeinsame Forschungsarbeit mit zwei anderen Forscher_innen in einem gemeinsamen MAXQDA-Projekt mit der Dokumentarischen Methode. Das regt die Reflexion sowohl über die bisherigen Darstellungen im Arbeitspapier als auch die Umsetzung der methodischen Schritte in MAXQDA enorm an. Zudem hat die Version 12 von MAXQDA in der Kollaboration mit unterschiedlichen Betriebssystemen und Programmversionen Fortschritte neue Möglichkeiten eröffnet.

Bild: Interview? by Ethan/flickr.com (CC BY 2.0)